Rechnungsabwicklung in der Zentralregulierung

Der Liefer­ant liefert die Ware an ein Ver­bandsmit­glied und sendet die Rech­nung als Dou­blette zum Zen­tral­reg­ulier­er. In der Folge übern­immt dieser die Bezahlung und weit­ere Abwick­lung. Die ZR sam­melt die Liefer­an­ten­rech­nun­gen für jedes Mit­glied. Dann bekommt der Händler eine Sam­mel­rech­nung, auf der alle Forderun­gen der jew­eili­gen Liefer­an­ten aufge­lis­tet sind und zahlt nur an die eine Bezahlstelle. Das spart Zeit und min­imiert Fehler in der Abrechnung.

Für die Rech­nung­stel­lung an die ZR sind bes­timmte Vor­gaben zu beacht­en. Die EDI-Nachricht muss inhaltlich tat­säch­lich eine genaue Dublette der Papier­rech­nung sein. Für die elek­tro­n­is­che Rech­nungsab­wick­lung wer­den vom Ver­band Guide­lines definiert, in denen alle rel­e­van­ten Inhalte beschrieben sind und entsprechend erwartet werden.

Wir unter­stützen unsere Kun­den in dieser Art der Rech­nungsab­wick­lung und helfen dabei die EDI-Datei genau­so zu über­tra­gen wie der Ver­band dieses erwartet. Um das zu bew­erk­stel­li­gen kann es sein, das tech­nis­che Anpas­sun­gen oder Kor­rek­turen notwendig wer­den. Es gibt viele Beson­der­heit­en, die beachtet wer­den müssen – eines davon sind z.B. Artikel ohne Berech­nung (Werbe­mit­tel oder Deko­ra­tions­mit­tel). Ander­er­seits kann es sein das für ver­schiedene Posi­tio­nen unter­schiedliche Rabat­te gewährleis­tet wur­den. Auf dem Papi­er war das sicher­lich kein Prob­lem – aber macht Ihre Waren­wirtschaft oder Ihr Rech­nung­spro­gramm das auch mit? Unser Team hat die notwendi­ge Erfahrung mit der Sie diesen Prozess für sich real­isieren können.

Unser Newsletter

Kontakt

Tel. +49 7031 4617 450
Service@IWOfurn.com