Effiziente Infrastrukturen

Für den Auf­baus ein­er Com­mu­ni­ty müssen Struk­turen und Rollen fest­gelegt und qual­i­fiziert wer­den, um die Auf­gaben­stel­lun­gen an Organ­i­sa­tion und Man­age­ment ini­tial, also für den Auf­bau, aber auch für den nach­halti­gen Betrieb des Sys­tems abzudeck­en.

Für die Etablierung eines Betreiber­mod­ells muss gek­lärt sein, welche Organ­i­sa­tion sich in der Ver­ant­wor­tung das Konzept umzuset­zen und wer welchen Beitrag zum nach­halti­gen Betrieb leis­tet kann. Daraus leit­en sich das Mod­ell und die Gesellschafts­form ab.

Konkret gilt also zu klären:

Wer übern­immt die Rolle des Betreibers? Dies kann neben beste­hen­den Organ­i­sa­tio­nen auch dur­chaus eine andere ser­vicegebende Ein­heit oder eine neu zu grün­dende Gesellschaft sein.

Wie wird garantiert, dass im Ange­bot stets die Mehrw­erte für die Teil­nehmer und Part­ner im Vorder­grund ste­hen und die Com­mu­ni­ty die dafür erforder­liche Offen­heit und Skalier­barkeit bere­it­stellt? Es emp­fiehlt sich der Auf­bau eines mod­erierten und bera­ten­den Gremi­ums, z.B eines Beirates, zur steten Inter­essen­wahrung aller beteiligten Akteure. Die aktive Ein­bindung repräsen­ta­tiv­er Anwen­der­grup­pen aus der Nutzer­schaft in Form von Arbeits­grup­pen sichert die Kon­trolle und Entwick­lung der Maß­nah­men unter dem Blick­winkel der Steigerung der Attrak­tiv­ität des Gesamtkonzepts.

In Form von Work­shops wird das Konzept hin­sichtlich der Leis­tungs­felder und poten­tiellen Leis­tungs­ge­ber gemein­sam mit den Akteurs-Grup­pen erar­beit­et.

Wir unter­stützen den Prozess mit dem Ein­satz prax­isori­en­tiert­er Work­shop-For­mate und Unter­stützung in Beratung, Mod­er­a­tion und Konzep­tion zur Etablierung der benötigten Struk­turen für ihr Gesamtkonzept.

Unser Newsletter

Kontakt

Tel. +49 7031 4617 450
Service@IWOfurn.com