Warum Sie von der stationären, mehrstufigen Belieferung hin zum direkten Dropshipping wechseln sollten. Fragen, die sich klein- und mittelständische Unternehmen häufig stellen

Was im B2C schon längst normal ist, schlägt sich mittlerweile auch im B2B Möbelgeschäft nieder. Der Endkunde ist es gewohnt alles hier, jetzt und sofort zu bekommen. Der Händler auch.

  • Wie passen sich Lieferanten dieser Tatsache an?
  • Welche Rolle spielt Dropshipping im Verkaufsprozess?
  • Wie kann man überhaupt gute Grundlagen im Bereich dieser Art der Logistikabwicklung schaffen?
  • Welche Vorteile bietet es Händlern, Lieferanten und Kunden? Mit welchen Problemen kämpfen stationäre Händler? Ist es eine Generationsfrage oder eine Mentalitätsfrage, sich auf “Neues” umzustellen?

Wie kann man Lieferzeiten reduzieren?

War die Digitalisierung lange Zeit kein Thema für den stationären Möbelhandel, so hat sich das in den letzten Jahren rapide verändert. Grund dieser Entwicklung ist unter anderem das veränderte Verhalten des Kunden. Für ihn ist das Internet nicht nur eine wertvolle Informationsquelle. Er nutzt es auch zunehmend, um online seine Einkäufe zu tätigen. Eine umfassende Digitalstrategie, neue Geschäftsmodelle und zeitgemäße Marketingkanäle werden daher für den stationären Möbelhandel immer aktueller.

Lieferprozesse nehmen in der Möbelindustrie normalerweise mehr Zeit in Anspruch als in anderen Branchen. Die mittelständische, deutsche Möbelindustrie ist stark von Zwischenhändlern geprägt. Nur wenig versendete Möbelstücke gehen direkt an Endkunden. Fakt ist, dass viele Kleinunternehmen in die Produktions- und Lieferkette eingebunden sind. Der Endkunde will bereits beim Kauf eine genau Information darüber erhalten wann er die Ware erhalten kann. Die Kundenzufriedenheit hängt somit von der “Digitalisierung” der Händler ab, die Standardisierungen beim unternehmensübergreifenden Austausch von Daten zur Folge hat. Will der Kunde schneller an sein Endprodukt kommen, müssen solche automatisierten Schnittstellen ausgebaut werden.

Welche Vorteile bringt das Dropshipping für den Handel, Endkunden und Hersteller? Gibt es mögliche Aspekte die sich nachteilig auswirken könnten?

LEITFADEN FÜR DROPSHIPPER