Loading...

Change Management

Top News aus unserer Themenwelt

Auf der M.O.W. trifft sich die Möbelbranche – treffen Sie uns!

Nach dem Shutdown geht die M.O.W. als erste Fachmesse wie geplant vom 20. bis 24. September an den Start. Der Neustart braucht Messen – insbesondere die M.O.W., auf der die Weichen für das kommende Jahr gestellt werden. Konzepte, Inspiration, Information, Werbung, Aktion, Austausch und Begegnung – das ist jetzt gefordert[...]

Praxis: Dropshipment und Logistik at it’s best

Was macht einen Kunden glücklich? Wenn man sich und seine persönlichen Ansprüche als Beispiel nimmt, kann diese Frage von jedem beantwortet werden. Wir schätzen eine ehrliche Produktpräsentation, die Einhaltung von Lieferterminzusagen und eine Qualität, die der Beschreibung entspricht. Soweit zu uns als Verbraucher [...]

Führ mal eben Dropshipping ein

Impulse für die Entwicklung einer ganzheitlichen Umsetzungsstrategie mit dem Mehrwert der Kundenzufriedenheit durch Prozessverschlankung. Die Aussage: Führ mal schnell Dropshipping ein, wird für die IT und für sämtliche Bereiche eines Unternehmens ganz leicht zu einer echten Herausforderung. [...]

Change Management

Wir wissen es doch alle: Veränderungen sind notwendig, um Schritt zu halten und uns zu entwickeln. Und dennoch klammern wir an uns an unsere Routinen.

Wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt, dann legen wir los und analysieren ob und wie Qualität, Kosten, Zeit, Kundenbindung etc. positiv beeinflusst würden und welche Erfolge man im Einzelnen erwartet.

Dann wird ein Projekt technisch umgesetzt und erfolgreich abgeschlossen. Die Ziele sind erreicht. Alle sind zufrieden. Im klassischen Change Management Prozess wurden also die Phasen Einsicht, Veränderung, Stabilisierung erfolgreich abgeschlossen. Aber es ist auch ein kritischer Punkt erreicht: Alle sind zufrieden.

Für den nachhaltigen Erfolg dieser Veränderungsmaßnahme sind 2 weitere Phasen unabdingbar:

  • Veränderungen weiter vorantreiben
  • Veränderungen in der Unternehmenskultur verankern

Dieses permanente Vorantreiben fällt vielen Unternehmen aus 2 Gründen schwer.

Erstens: Man hat keinen geeigneten Mitarbeiter, der dann auch noch genügend Zeit bekommt, „sich fortwährend darum zu kümmern“.

Zweitens: Man hat keine Kennzahlen (KPIs) zur dauerhaften Überprüfung und Verbesserung.

Wir unterstützen Sie nicht nur bei der Projektumsetzung, sondern auch in Ausbau und Betrieb Ihrer Veränderung. Lesen Sie hier weiter, wie die IWOfurn Sie im Veränderungsprozess Digitalisierung von Geschäftsprozessen unterstützt.

KPIs begleiten den Change Management Prozess

Die IWOfurn Service GmbH aus Holzgerlingen bei Stuttgart ist ein Dienstleister mit Fokus auf die qualitative Verbesserung unternehmerischer Prozesse.

Mit einem skalierbaren Angebot zur Digitalisierung und Automatisierung inner- und außerbetrieblicher Abläufe unterstützt IWOfurn seit vielen Jahren das Change Management seiner Anwender. Spezialisiert auf die Integration von Prozessen, Partnern und Systemen verbindet der etablierte Kommunikationsexperte über 1.000 Branchenteilnehmer aus Industrie und Handel und realisiert aktuell rund 80.000 Datentransfers pro Tag.

Das Schlagwort Digitalisierung treibt die Unternehmen vor sich her. Allerdings gibt es keine praktischen Checklisten oder Ratgeber, was man dann nun wann, mit welchem geplanten Ergebnis und wie angehen soll.

KPI

KPI ist die Abkürzung für Key Performance Indicator. Der Begriff bezeichnet Kennzahlen, mit denen die Leistung von Aktivitäten in Unternehmen ermittelt werden kann. KPIs dienen zur Überprüfung, wie erfolgreich bestimmte Tätigkeiten in Unternehmen sind. Durch konsequentes Monitoring können Prozesse und Maßnahmen entsprechend angepasst und optimiert werden.

Change Management elektronischer Datenaustausch

Bevor sich ein Unternehmen dafür entscheidet, EDI als Komponente der Digitalisierungsstrategie einzusetzen, wird über eine ganze Reihe von Bewertungskriterien analysiert, ob und wie Qualität, Kosten, Zeit, Kundenbindung etc.  positiv beeinflusst werden und welche Erfolge man im Einzelnen erwartet.

Dann wird ein Projekt zur Einführung mit ausgewählten Geschäftspartnern technisch umgesetzt und erfolgreich abgeschlossen. Die Ziele sind erreicht. Alle sind zufrieden.

Im klassischen Change Management Prozess wurden also die Phasen Einsicht, Veränderung, Stabilisierung erfolgreich abgeschlossen. Aber es ist auch ein kritischer Punkt erreicht: Alle sind zufrieden.

Für den nachhaltigen Erfolg dieser Veränderungsmaßnahme sind 2 weitere Phasen unabdingbar:

  • Veränderungen weiter vorantreiben
  • Veränderungen in der Unternehmenskultur verankern

Dieses permanente Vorantreiben fällt vielen Unternehmen aus 2 Gründen schwer.

Erstens: Man hat keinen geeigneten Mitarbeiter, der dann auch noch genügend Zeit bekommt, „sich fortwährend darum zu kümmern“.

Zweitens: Man hat keine Kennzahlen (KPIs), zu dauerhaften Überprüfung und Verbesserung.

Erstens: Das IWOfurn Networking

Die IWOfurn stellt jedem Ihrer Kunden kostenfrei einen dedizierten Mitarbeiter aus dem IWOfurn Networking Team zur Verfügung, der sich darum kümmert, die Veränderungen voranzutreiben. Dieser Mitarbeiter übernimmt für Sie die Kommunikation zu Ihren Geschäftspartnern und kümmert sich um die Vernetzung Ihres Unternehmens mit dem Ziel 100%. Denn wir möchten ja die einzelnen Prozesse zu allen Geschäftspartnern automatisieren und nicht auf der Hälfte der Strecke stehen bleiben.

Zweitens: KPI Analyse

Lassen Sie mich das anhand eines Beispiels aus Sicht eines Handelsunternehmens im Prozess Bestellabwicklung erklären:

Vor der Einführung wurde sehr genau analysiert, mit welchen Lieferanten in den einzelnen Warenbereichen wie viele Transaktionen stattfinden und wo die Quick Wins liegen. Diese vom IWOfurn Networking Team unterstützte Potenzialanalyse liefert unternehmensspezifisch die Vorgehensweise und die Schwerpunkte bei der Einführung der automatisierten Abwicklung. Aber wie sieht das nach 6 Monaten oder einem Jahr aus? Warum ist die Quote bei einem Lieferanten auf 50% gesunken und ein anderer, der mittlerweile sehr viele Aufträge abwickelt, ist noch gar nicht angebunden? Weshalb kommen Auftragsbestätigungen eines Lieferanten wieder vermehrt auf Papier, und weshalb gibt es permanent Abweichungen im Liefertermin? Und das, obwohl technisch nichts verändert wurde.

Anhand von Kennzahlen muss man diese Abweichungen akribisch ermitteln, ihnen auf den Grund gehen und dann die richtigen Schlüsse ziehen, um so den Erfolg einer einmal eingeführten Veränderung dauerhaft sicherzustellen.

Die IWOfurn unterstützt ihre Kunden in dieser Analyse, und dabei geht es überhaupt nicht mehr um Technik oder IT, sondern vielmehr darum, wie Sie dauerhaft sicherstellen, dass Ihre Investitionen sich im Unternehmen verfestigen, weil Sie sie ständig auf den Prüfstand stellen.

Das macht schlussendlich Change Management nachhaltig erfolgreich.

Leistungsdimensionen

 

Strategic & Conceptual Design

Entfalten Sie das Know-how in Ihrer Organisation und finden Sie Ihre Digitalisierungs-Strategie. Gemeinsam reflektieren und analysieren wir alle personellen und technischen Rahmenbedingungen sowie die anwender- und prozessorientierten Anforderungen. Daraus gestalten wir Ihnen ein individuelles ganzheitliches Konzept zur digitalen Integrierung Ihrer Welten.   

Wir entwickeln die Pläne für die nahtlose Einführung und den reibungslosen Betrieb. Dabei werden sowohl betriebswirtschaftliche als auch marketing- und vertriebsseitigen Aspekte berücksichtigt. 

 

Integration Services

Weshalb immer von vorne beginnen? Unsere Integration Services vernetzen Bestehendes und integrieren damit bestehende Infrastrukturen. Wir begleiten und treiben und verändern aktiv den Auf- und Ausbau der internen Strukturen und Prozesse.   

Unser partnerschaftliches Verhältnis zu den Lösungsanbietern in der Branche und unsere gelebte Offenheit in der Integrierung aller Unternehmen und Systeme ist einer der Erfolgsgaranten für die IWOfurn. 

 

Managed Solutions

Über unserer skalierbare und offene Plattform IWOfurn managen wir für Sie Ihren Ausbau und den Betrieb Ihrer digitalen Geschäftsprozesse. Auf Wunsch übernehmen wir diese Funktion auch für Ihre eigenen Portale für Kunden, Gesellschafter und Mitglieder oder Lieferanten. Dafür stellen wir Ihnen die technische und personelle Infrastruktur zur Umsetzung Ihrer Digitalstrategie bereit.  

Wir nutzen dafür die vielfach im Einsatz erprobten Basismodule, die Schritt für Schritt zum Aufbau der Gesamtlösung genutzt werden können und ein starkes und stabiles Fundament für Ihre individuellen Welten bilden. 

 

Customer Care

Von der Projekt- bis zur Betriebsbegleitung – wir sind Ihr dauerhafter Partner und unterstützen die Betreiber und Nutzer von integrierten Welten im täglichen Betrieb durch Content Quality Management, Schulung und Ausbildung u.v.m. Wir übernehmen gerne die Moderation von Working Groups und der sich entwickelnden Communities.

Selbstverständlich gestalten wir für Sie die Integrierung neuer Partner und Prozesse. Unser erfahrenes Vernetzungsteam entwickelt individuelle Vernetzungsstrategien zum weiteren Auf- und Ausbau Ihrer integrierten Welten.

 

Business Intelligence & FXM

Digital unterstützte Geschäftsmodelle sind nichts für Sie? Fragen kostet aber nichts. Im Betrieb Ihrer Portale, Plattformen und Systemwelten entstehen unglaublich interessante Daten, die heute aber kaum Beachtung finden. Wir unterstützen Sie bei der Analyse und Auswertung Ih-rer Prozesse und Touchpoints aller teilnehmenden Anwender, Communities und Organisationen.  

Durch individuelle Feedbackmodule generieren Sie weitere Insights zur Optimierung Ihrer Business-Strategien durch aktives Kampagnenmanagement und Feedback Experience Management (FXM). 

2505, 2020

Strategic Design im Rahmen staatlicher Förderung

Kleine und mittlere Unternehmen stecken in einem Dilemma. An allen Fronten müsste man dringend etwas ändern, um mit den rasanten Veränderungen am Markt Schritt zu halten. Dazu fehlt es den Unternehmen an Zeit, Geld und insbesondere an Ressourcen, die das treiben können. Gleichzeitig können sich diese Unternehmen aber auch keinen Fehlschuss leisten Genau hier [...]

903, 2020

Strategic Design Workshops für Unternehmen

Viele Unternehmen berichten vom Gefühl den roten Faden bei den eigenen Digital Projekten verloren zu haben. Durch das gewachsene Geschäftsumfeld, mit dem die Anzahl und Komplexität der unterschiedlichen Anforderungen von Märkten, Vertriebskanälen und Kunden stetig zunimmt, fühlt man sich [...]

2602, 2020

Management Consulting für Kooperationen, Serviceorganisationen, Verbände

Verbände, Branchenorganisationen und gewerbliche Kooperationen haben im Zeitalter der Digitalisierung eigentlich eine ideale Ausgangsbasis. Man ist bestehender Netzwerk-Organisator mit Beziehungen in alle Richtungen. Oftmals ist man in den traditionellen Geschäftsbereichen auch bereits Jahre oder gar Jahrzehnte als Servicegeber [...]

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

MOW
Treffen Sie uns zu den Themen Logistik & Dropshipment
20. – 24.09. in Bald Salzuflen

IWOfurn Summit
Der Branchentreffpunkt – 5. Ausgabe
21. und 22.10 in Köln

Unser Newsletter

Kontakt

Tel. +49 7031 4617 450
Service@IWOfurn.com

Erfolgsbeispiele in dieser Themenwelt | Business Cases unserer Kunden

Einrichtungshaus Ostermann

Ostermann bringt mit hochwertigen Möbeln das Wohlfühlerlebnis in jedes Zuhause – über die Einrichtungszentren in Witten, Bottrop, Haan, Recklinghausen und Leverkusen oder auf ostermann.de.

Seit 2006 nutzt das Handelsunternehmen als Anwender IWOfurn zur Prozessverbesserung in den Themenfeldern Auftragsabwicklung, Verarbeitung von Eingangsrechnungen und Logistik.

“Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit IWOfurn liefert uns Bausteine zur Erreichung unserer Digitalisierungsziele.”

Rolf Ostermann, Geschäftsführer

Daten Competence Center

Das DCC arbeitet seit seiner Gründung im Jahr 1998 zum Nutzen der gesamten Branche an der Entwicklung und Etablierung von Standards.

Der Standard IDM wurde zunächst für die planungsintensiven Küchenmöbel entwickelt. Mittlerweile nutzen auch Polster- und Wohnmöbelhersteller das einheitliche Branchenformat für einen reibungslosen Informationsaustausch mit den Handelspartnern: Die Prozesse können mit IDM so optimiert werden, dass rückfragefreie Bestellungen ermöglicht und formatbedingte Fehlplanungen drastisch reduziert werden. Das bedeutet weniger Reklamationen und höhere Kundenzufriedenheit.

“IWOfurn unterstützt und verbreitet mit Ihren Grundsätzen zu Offenheit und Standardisierung die Ergebnisse unserer Branchenentwicklung.”

Dr. Olaf Plümer, Geschäftsführer

Daten Competence Center

Das DCC arbeitet seit seiner Gründung im Jahr 1998 zum Nutzen der gesamten Branche an der Entwicklung und Etablierung von Standards.

Der Standard IDM wurde zunächst für die planungsintensiven Küchenmöbel entwickelt. Mittlerweile nutzen auch Polster- und Wohnmöbelhersteller das einheitliche Branchenformat für einen reibungslosen Informationsaustausch mit den Handelspartnern: Die Prozesse können mit IDM so optimiert werden, dass rückfragefreie Bestellungen ermöglicht und formatbedingte Fehlplanungen drastisch reduziert werden. Das bedeutet weniger Reklamationen und höhere Kundenzufriedenheit.

“IWOfurn unterstützt und verbreitet mit Ihren Grundsätzen zu Offenheit und Standardisierung die Ergebnisse unserer Branchenentwicklung.”

Dr. Olaf Plümer, Geschäftsführer

Rauch Möbelwerke

Das deutsche Traditionsunternehmen mit seiner 120-jährigen Geschichte hat sich auf Schlafzimmermöbel spezialisiert.

Die Rauch Möbelwerke arbeiten seit vielen Jahren in allen Arbeitskreisen zu den Grundsätzen der Standardisierung der Branche mit. Bei der Umsetzung neuer Prozessautomatisierungen gehören sie zu den Ersten. Die Digitalisierung von Stammdaten, Auftragsabwicklung, Rechnungsstellung und Logistik ist bereits in allen wesentlichen Funktionen im produktiven Einsatz – Tag für Tag. Zudem betreibt Rauch fortwährend die weitere Digitalisierung von Kundenbeziehungen.

“Digitalisierungen innerhalb der gesamten Supply Chain sind unausweichlich. IWOfurn nimmt dabei eine Rolle als kompetenter und erfahrener, branchenfokussierter Lösungsanbieter ein.”

Michael Stiehl, Geschäftsführer

Starke Partner in einem starken Thema

   DIE VERNETZTE WELT DER IWOFURN

   Händler (Auswahl 18 von über 150)

   Hersteller (Auswahl 18 von über 250)

   Verbundgruppen

   Beiräte

begro

   Angebundene Unternehmen und
   Marktplätze 

   Technologiepartner

   Presse und Soziale Medien

   DIE VERNETZTE WELT DER IWOFURN

Händler (Auswahl 18 von über 150)

   Hersteller (Auswahl 18 von über 250)

   Verbundgruppen

   Beiräte

begro

   Angebundene Unternehmen und
   Marktplätze 

   Technologiepartner

   Presse und Soziale Medien

2020-06-30T18:06:00+00:00