Loading...

Change Management

Top News aus unserer Themenwelt

Der IWOfurn Summit findet dieses Jahr leider nicht statt

Der IWO­furn Sum­mit 2020 find­et lei­der dieses Jahr nicht statt! die Sit­u­a­tion rund um die Pan­demie hat sich bekan­nter­maßen wieder zuge­spitzt. Die IWO­furn hat die Durch­führbarkeit des Sum­mits unter den aktuellen Randbe­din­gun­gen nochmals geprüft […]

Auf der M.O.W. trifft sich die Möbelbranche – treffen Sie uns!

Nach dem Shut­down geht die M.O.W. als erste Fachmesse wie geplant vom 20. bis 24. Sep­tem­ber an den Start. Der Neustart braucht Messen – ins­beson­dere die M.O.W., auf der die Weichen für das kom­mende Jahr gestellt wer­den. Konzepte, Inspi­ra­tion, Infor­ma­tion, Wer­bung, Aktion, Aus­tausch und Begeg­nung – das ist jet­zt gefordert[…]

Praxis: Dropshipment und Logistik at it’s best

Was macht einen Kun­den glück­lich? Wenn man sich und seine per­sön­lichen Ansprüche als Beispiel nimmt, kann diese Frage von jedem beant­wortet wer­den. Wir schätzen eine ehrliche Pro­duk­t­präsen­ta­tion, die Ein­hal­tung von Liefer­t­er­minzusagen und eine Qual­ität, die der Beschrei­bung entspricht. Soweit zu uns als Ver­brauch­er […]

Dropshipping in der Möbelbranche

Warum Sie von der sta­tionären, mehrstu­fi­gen Beliefer­ung hin zum direk­ten Drop­ship­ping wech­seln soll­ten. Fra­gen, die sich klein- und mit­tel­ständis­che Unternehmen häu­fig stellen […]

Change Management

Wir wissen es doch alle: Veränderungen sind notwendig, um Schritt zu halten und uns zu entwickeln. Und dennoch klammern wir an uns an unsere Routinen.

Wenn es sich nicht mehr ver­mei­den lässt, dann leg­en wir los und analysieren ob und wie Qual­ität, Kosten, Zeit, Kun­den­bindung etc. pos­i­tiv bee­in­flusst wür­den und welche Erfolge man im Einzel­nen erwartet.

Dann wird ein Pro­jekt tech­nisch umge­set­zt und erfol­gre­ich abgeschlossen. Die Ziele sind erre­icht. Alle sind zufrieden. Im klas­sis­chen Change Man­age­ment Prozess wur­den also die Phasen Ein­sicht, Verän­derung, Sta­bil­isierung erfol­gre­ich abgeschlossen. Aber es ist auch ein kri­tis­ch­er Punkt erre­icht: Alle sind zufrieden.

Für den nach­halti­gen Erfolg dieser Verän­derungs­maß­nahme sind 2 weit­ere Phasen unab­d­ing­bar:

  • Verän­derun­gen weit­er vorantreiben
  • Verän­derun­gen in der Unternehmen­skul­tur ver­ankern

Dieses per­ma­nente Vorantreiben fällt vie­len Unternehmen aus 2 Grün­den schw­er.

Erstens: Man hat keinen geeigneten Mitar­beit­er, der dann auch noch genü­gend Zeit bekommt, „sich fortwährend darum zu küm­mern“.

Zweit­ens: Man hat keine Kenn­zahlen (KPIs) zur dauer­haften Über­prü­fung und Verbesserung.

Wir unter­stützen Sie nicht nur bei der Pro­jek­tum­set­zung, son­dern auch in Aus­bau und Betrieb Ihrer Verän­derung. Lesen Sie hier weit­er, wie die IWO­furn Sie im Verän­derung­sprozess Dig­i­tal­isierung von Geschäft­sprozessen unter­stützt.

KPIs begleiten den Change Management Prozess

Die IWOfurn Service GmbH aus Holzgerlingen bei Stuttgart ist ein Dienstleister mit Fokus auf die qualitative Verbesserung unternehmerischer Prozesse.

Mit einem skalier­baren Ange­bot zur Dig­i­tal­isierung und Automa­tisierung inner- und außer­be­trieblich­er Abläufe unter­stützt IWO­furn seit vie­len Jahren das Change Man­age­ment sein­er Anwen­der. Spezial­isiert auf die Inte­gra­tion von Prozessen, Part­nern und Sys­te­men verbindet der etablierte Kom­mu­nika­tion­sex­perte über 1.000 Branchen­teil­nehmer aus Indus­trie und Han­del und real­isiert aktuell rund 80.000 Daten­trans­fers pro Tag.

Das Schlag­wort Dig­i­tal­isierung treibt die Unternehmen vor sich her. Allerd­ings gibt es keine prak­tis­chen Check­lis­ten oder Rat­ge­ber, was man dann nun wann, mit welchem geplanten Ergeb­nis und wie ange­hen soll.

KPI

KPI ist die Abkürzung für Key Per­for­mance Indi­ca­tor. Der Begriff beze­ich­net Kenn­zahlen, mit denen die Leis­tung von Aktiv­itäten in Unternehmen ermit­telt wer­den kann. KPIs dienen zur Über­prü­fung, wie erfol­gre­ich bes­timmte Tätigkeit­en in Unternehmen sind. Durch kon­se­quentes Mon­i­tor­ing kön­nen Prozesse und Maß­nah­men entsprechend angepasst und opti­miert wer­den.

Change Man­age­ment elek­tro­n­is­ch­er Date­naus­tausch

Bevor sich ein Unternehmen dafür entschei­det, EDI als Kom­po­nente der Dig­i­tal­isierungsstrate­gie einzuset­zen, wird über eine ganze Rei­he von Bew­er­tungskri­te­rien analysiert, ob und wie Qual­ität, Kosten, Zeit, Kun­den­bindung etc.  pos­i­tiv bee­in­flusst wer­den und welche Erfolge man im Einzel­nen erwartet.

Dann wird ein Pro­jekt zur Ein­führung mit aus­gewählten Geschäftspart­nern tech­nisch umge­set­zt und erfol­gre­ich abgeschlossen. Die Ziele sind erre­icht. Alle sind zufrieden.

Im klas­sis­chen Change Man­age­ment Prozess wur­den also die Phasen Ein­sicht, Verän­derung, Sta­bil­isierung erfol­gre­ich abgeschlossen. Aber es ist auch ein kri­tis­ch­er Punkt erre­icht: Alle sind zufrieden.

Für den nach­halti­gen Erfolg dieser Verän­derungs­maß­nahme sind 2 weit­ere Phasen unab­d­ing­bar:

  • Verän­derun­gen weit­er vorantreiben
  • Verän­derun­gen in der Unternehmen­skul­tur ver­ankern

Dieses per­ma­nente Vorantreiben fällt vie­len Unternehmen aus 2 Grün­den schw­er.

Erstens: Man hat keinen geeigneten Mitar­beit­er, der dann auch noch genü­gend Zeit bekommt, „sich fortwährend darum zu küm­mern“.

Zweit­ens: Man hat keine Kenn­zahlen (KPIs), zu dauer­haften Über­prü­fung und Verbesserung.

Erstens: Das IWO­furn Net­work­ing

Die IWO­furn stellt jedem Ihrer Kun­den kosten­frei einen dedi­zierten Mitar­beit­er aus dem IWO­furn Net­work­ing Team zur Ver­fü­gung, der sich darum küm­mert, die Verän­derun­gen voranzutreiben. Dieser Mitar­beit­er übern­immt für Sie die Kom­mu­nika­tion zu Ihren Geschäftspart­nern und küm­mert sich um die Ver­net­zung Ihres Unternehmens mit dem Ziel 100%. Denn wir möcht­en ja die einzel­nen Prozesse zu allen Geschäftspart­nern automa­tisieren und nicht auf der Hälfte der Strecke ste­hen bleiben.

Zweit­ens: KPI Analyse

Lassen Sie mich das anhand eines Beispiels aus Sicht eines Han­del­sun­ternehmens im Prozess Bestellab­wick­lung erk­lären:

Vor der Ein­führung wurde sehr genau analysiert, mit welchen Liefer­an­ten in den einzel­nen Waren­bere­ichen wie viele Transak­tio­nen stat­tfind­en und wo die Quick Wins liegen. Diese vom IWO­furn Net­work­ing Team unter­stützte Poten­zial­analyse liefert unternehmensspez­i­fisch die Vorge­hensweise und die Schw­er­punk­te bei der Ein­führung der automa­tisierten Abwick­lung. Aber wie sieht das nach 6 Monat­en oder einem Jahr aus? Warum ist die Quote bei einem Liefer­an­ten auf 50% gesunken und ein ander­er, der mit­tler­weile sehr viele Aufträge abwick­elt, ist noch gar nicht ange­bun­den? Weshalb kom­men Auf­trags­bestä­ti­gun­gen eines Liefer­an­ten wieder ver­mehrt auf Papi­er, und weshalb gibt es per­ma­nent Abwe­ichun­gen im Liefer­t­er­min? Und das, obwohl tech­nisch nichts verän­dert wurde.

Anhand von Kenn­zahlen muss man diese Abwe­ichun­gen akribisch ermit­teln, ihnen auf den Grund gehen und dann die richti­gen Schlüsse ziehen, um so den Erfolg ein­er ein­mal einge­führten Verän­derung dauer­haft sicherzustellen.

Die IWO­furn unter­stützt ihre Kun­den in dieser Analyse, und dabei geht es über­haupt nicht mehr um Tech­nik oder IT, son­dern vielmehr darum, wie Sie dauer­haft sich­er­stellen, dass Ihre Investi­tio­nen sich im Unternehmen ver­fes­ti­gen, weil Sie sie ständig auf den Prüf­s­tand stellen.

Das macht schlussendlich Change Man­age­ment nach­haltig erfol­gre­ich.

Leistungsdimensionen

 

Strategic & Conceptual Design

Ent­fal­ten Sie das Know-how in Ihrer Organ­i­sa­tion und find­en Sie Ihre Dig­i­tal­isierungs-Strate­gie. Gemein­sam reflek­tieren und analysieren wir alle per­son­ellen und tech­nis­chen Rah­menbe­din­gun­gen sowie die anwen­der- und prozes­sori­en­tierten Anforderun­gen. Daraus gestal­ten wir Ihnen ein indi­vidu­elles ganzheitlich­es Konzept zur dig­i­tal­en Inte­grierung Ihrer Wel­ten.   

Wir entwick­eln die Pläne für die naht­lose Ein­führung und den rei­bungslosen Betrieb. Dabei wer­den sowohl betrieb­swirtschaftliche als auch mar­ket­ing- und ver­trieb­s­seit­i­gen Aspek­te berück­sichtigt. 

 

Integration Services

Weshalb immer von vorne begin­nen? Unsere Inte­gra­tion Ser­vices ver­net­zen Beste­hen­des und inte­gri­eren damit beste­hende Infra­struk­turen. Wir begleit­en und treiben und verän­dern aktiv den Auf- und Aus­bau der inter­nen Struk­turen und Prozesse.   

Unser part­ner­schaftlich­es Ver­hält­nis zu den Lösungsan­bi­etern in der Branche und unsere gelebte Offen­heit in der Inte­grierung aller Unternehmen und Sys­teme ist ein­er der Erfol­gs­garan­ten für die IWO­furn. 

 

Managed Solutions

Über unser­er skalier­bare und offene Plat­tform IWO­furn man­a­gen wir für Sie Ihren Aus­bau und den Betrieb Ihrer dig­i­tal­en Geschäft­sprozesse. Auf Wun­sch übernehmen wir diese Funk­tion auch für Ihre eige­nen Por­tale für Kun­den, Gesellschafter und Mit­glieder oder Liefer­an­ten. Dafür stellen wir Ihnen die tech­nis­che und per­son­elle Infra­struk­tur zur Umset­zung Ihrer Dig­i­tal­strate­gie bere­it.  

Wir nutzen dafür die vielfach im Ein­satz erprobten Basis­mod­ule, die Schritt für Schritt zum Auf­bau der Gesamtlö­sung genutzt wer­den kön­nen und ein starkes und sta­biles Fun­da­ment für Ihre indi­vidu­ellen Wel­ten bilden. 

 

Customer Care

Von der Pro­jekt- bis zur Betrieb­s­be­gleitung – wir sind Ihr dauer­hafter Part­ner und unter­stützen die Betreiber und Nutzer von inte­gri­erten Wel­ten im täglichen Betrieb durch Con­tent Qual­i­ty Man­age­ment, Schu­lung und Aus­bil­dung u.v.m. Wir übernehmen gerne die Mod­er­a­tion von Work­ing Groups und der sich entwick­el­nden Com­mu­ni­ties.

Selb­stver­ständlich gestal­ten wir für Sie die Inte­grierung neuer Part­ner und Prozesse. Unser erfahrenes Ver­net­zung­steam entwick­elt indi­vidu­elle Ver­net­zungsstrate­gien zum weit­eren Auf- und Aus­bau Ihrer inte­gri­erten Wel­ten.

 

Business Intelligence & FXM

Dig­i­tal unter­stützte Geschäftsmod­elle sind nichts für Sie? Fra­gen kostet aber nichts. Im Betrieb Ihrer Por­tale, Plat­tfor­men und Sys­temwel­ten entste­hen unglaublich inter­es­sante Dat­en, die heute aber kaum Beach­tung find­en. Wir unter­stützen Sie bei der Analyse und Auswer­tung Ih-rer Prozesse und Touch­points aller teil­nehmenden Anwen­der, Com­mu­ni­ties und Organ­i­sa­tio­nen.  

Durch indi­vidu­elle Feed­back­mod­ule gener­ieren Sie weit­ere Insights zur Opti­mierung Ihrer Busi­ness-Strate­gien durch aktives Kam­pag­nen­man­age­ment und Feed­back Expe­ri­ence Man­age­ment (FXM). 

2505, 2020

Strategic Design im Rahmen staatlicher Förderung

Kleine und mit­tlere Unternehmen steck­en in einem Dilem­ma. An allen Fron­ten müsste man drin­gend etwas ändern, um mit den ras­an­ten Verän­derun­gen am Markt Schritt zu hal­ten. Dazu fehlt es den Unternehmen an Zeit, Geld und ins­beson­dere an Ressourcen, die das treiben kön­nen. Gle­ichzeit­ig kön­nen sich diese Unternehmen aber auch keinen Fehlschuss leis­ten Genau hier […]

903, 2020

Strategic Design Workshops für Unternehmen

Viele Unternehmen bericht­en vom Gefühl den roten Faden bei den eige­nen Dig­i­tal Pro­jek­ten ver­loren zu haben. Durch das gewach­sene Geschäft­sum­feld, mit dem die Anzahl und Kom­plex­ität der unter­schiedlichen Anforderun­gen von Märk­ten, Ver­trieb­skanälen und Kun­den stetig zunimmt, fühlt man sich […]

2602, 2020

Management Consulting für Kooperationen, Serviceorganisationen, Verbände

Ver­bände, Branchenor­gan­i­sa­tio­nen und gewerbliche Koop­er­a­tio­nen haben im Zeital­ter der Dig­i­tal­isierung eigentlich eine ide­ale Aus­gangs­ba­sis. Man ist beste­hen­der Net­zw­erk-Organ­isator mit Beziehun­gen in alle Rich­tun­gen. Oft­mals ist man in den tra­di­tionellen Geschäfts­bere­ichen auch bere­its Jahre oder gar Jahrzehnte als Ser­vicege­ber […]

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

Unser inter­ak­tives Web­sem­i­nar:

„Wie Sie Ihre Dig­i­­tal-Roadmap krisen­sich­er erar­beit­en und die Chan­cen der BMWi Förderung nutzen!“

Dien­stag 27.10.2020 von 14:00 – 15:30 Uhr.

Unser Newsletter

Kontakt

Tel. +49 7031 4617 450
Service@IWOfurn.com

Erfolgsbeispiele in dieser Themenwelt | Business Cases unserer Kunden

Einrichtungshaus Ostermann

Oster­mann bringt mit hochw­er­ti­gen Möbeln das Wohlfüh­ler­leb­nis in jedes Zuhause – über die Ein­rich­tungszen­tren in Wit­ten, Bot­trop, Haan, Reck­ling­hausen und Lev­erkusen oder auf ostermann.de.

Seit 2006 nutzt das Han­del­sun­ternehmen als Anwen­der IWO­furn zur Prozessverbesserung in den The­men­feldern Auf­tragsab­wick­lung, Ver­ar­beitung von Ein­gangsrech­nun­gen und Logis­tik.

“Die part­ner­schaftliche Zusam­me­nar­beit mit IWO­furn liefert uns Bausteine zur Erre­ichung unser­er Dig­i­tal­isierungsziele.”

Rolf Oster­mann, Geschäfts­führer

Daten Competence Center

Das DCC arbeit­et seit sein­er Grün­dung im Jahr 1998 zum Nutzen der gesamten Branche an der Entwick­lung und Etablierung von Stan­dards.

Der Stan­dard IDM wurde zunächst für die pla­nungsin­ten­siv­en Küchen­mö­bel entwick­elt. Mit­tler­weile nutzen auch Pol­ster- und Wohn­mö­bel­her­steller das ein­heitliche Branchen­for­mat für einen rei­bungslosen Infor­ma­tion­saus­tausch mit den Han­delspart­nern: Die Prozesse kön­nen mit IDM so opti­miert wer­den, dass rück­frage­freie Bestel­lun­gen ermöglicht und for­matbe­d­ingte Fehlpla­nun­gen drastisch reduziert wer­den. Das bedeutet weniger Rekla­ma­tio­nen und höhere Kun­den­zufrieden­heit.

“IWO­furn unter­stützt und ver­bre­it­et mit Ihren Grund­sätzen zu Offen­heit und Stan­dar­d­isierung die Ergeb­nisse unser­er Branch­enen­twick­lung.”

Dr. Olaf Plümer, Geschäfts­führer

Daten Competence Center

Das DCC arbeit­et seit sein­er Grün­dung im Jahr 1998 zum Nutzen der gesamten Branche an der Entwick­lung und Etablierung von Stan­dards.

Der Stan­dard IDM wurde zunächst für die pla­nungsin­ten­siv­en Küchen­mö­bel entwick­elt. Mit­tler­weile nutzen auch Pol­ster- und Wohn­mö­bel­her­steller das ein­heitliche Branchen­for­mat für einen rei­bungslosen Infor­ma­tion­saus­tausch mit den Han­delspart­nern: Die Prozesse kön­nen mit IDM so opti­miert wer­den, dass rück­frage­freie Bestel­lun­gen ermöglicht und for­matbe­d­ingte Fehlpla­nun­gen drastisch reduziert wer­den. Das bedeutet weniger Rekla­ma­tio­nen und höhere Kun­den­zufrieden­heit.

“IWO­furn unter­stützt und ver­bre­it­et mit Ihren Grund­sätzen zu Offen­heit und Stan­dar­d­isierung die Ergeb­nisse unser­er Branch­enen­twick­lung.”

Dr. Olaf Plümer, Geschäfts­führer

Rauch Möbelwerke

Das deutsche Tra­di­tion­sun­ternehmen mit sein­er 120-jähri­gen Geschichte hat sich auf Schlafz­im­mer­mö­bel spezial­isiert.

Die Rauch Möbel­w­erke arbeit­en seit vie­len Jahren in allen Arbeit­skreisen zu den Grund­sätzen der Stan­dar­d­isierung der Branche mit. Bei der Umset­zung neuer Prozes­sautoma­tisierun­gen gehören sie zu den Ersten. Die Dig­i­tal­isierung von Stam­m­dat­en, Auf­tragsab­wick­lung, Rech­nungsstel­lung und Logis­tik ist bere­its in allen wesentlichen Funk­tio­nen im pro­duk­tiv­en Ein­satz – Tag für Tag. Zudem betreibt Rauch fortwährend die weit­ere Dig­i­tal­isierung von Kun­den­beziehun­gen.

“Dig­i­tal­isierun­gen inner­halb der gesamten Sup­ply Chain sind unauswe­ich­lich. IWO­furn nimmt dabei eine Rolle als kom­pe­ten­ter und erfahren­er, branchen­fokussiert­er Lösungsan­bi­eter ein.”

Michael Stiehl, Geschäfts­führer

Starke Partner in einem starken Thema

   DIE VERNETZTE WELT DER IWOFURN

   Händler (Auswahl 18 von über 150)

   Her­steller (Auswahl 18 von über 250)

   Ver­bund­grup­pen

   Beiräte

begro

   Ange­bun­dene Unternehmen und
   Mark­t­plätze 

   Tech­nolo­giepart­ner

   Inte­gra­tionspart­ner

   Presse und Soziale Medi­en

   DIE VERNETZTE WELT DER IWOFURN

Händler (Auswahl 18 von über 150)

   Her­steller (Auswahl 18 von über 250)

   Ver­bund­grup­pen

   Beiräte

begro

   Ange­bun­dene Unternehmen und
   Mark­t­plätze 

   Tech­nolo­giepart­ner

   Presse und Soziale Medi­en

   Presse und Soziale Medi­en

2020-06-30T18:06:00+00:00