100% digitale B2B Kommunikation

Das Schlag­wort Dig­i­tal­isierung treibt die Unternehmen vor sich her. Allerd­ings gibt es keine prak­tis­chen Check­lis­ten oder Ratege­ber, was man dann nun wann, mit welchem geplanten Ergeb­nis und wie ange­hen soll.

Vorge­hensweise

Über­be­triebliche Kom­mu­nika­tion set­zt voraus, dass es Geschäftspart­ner gibt, die meine Sprache ver­ste­hen. Dies mit pro­pri­etären Lösun­gen zu ver­suchen, bei denen bei­de Seit­en die iden­tis­chen Soft­ware­mod­ule ein­set­zen, hört sich ver­lock­end ein­fach an, ist aber in der Ver­gan­gen­heit nie gelun­gen und wird auch in Zukun­ft kein pro­bates Mit­tel sein, um nen­nenswerte Umset­zungsquoten zu erre­ichen. Schon alleine die Fra­gen, wie man sich inter­na­tion­al ver­net­zt, welche unter­schiedlichen Anforderun­gen die Key­play­er stellen, zeigen, dass Kom­mu­nika­tion nicht über vere­in­heitlichende Soft­warelö­sun­gen, son­dern über Inhalte gelöst wer­den muss. Die Frage „Welche Soft­ware set­zt denn mein Kunde oder Liefer­ant ein?“ liefert dabei keine Entschei­dungs­grund­lage, weil man Dutzende von unter­schiedlichen Antworten erhal­ten wird.

Wach­s­tums­markt EDI

Aktuelle Stu­di­en sind genau zu diesem Ergeb­nis gekom­men: EDI wird in den kom­menden Jahren immer stärk­er an Bedeu­tung gewin­nen. Gle­ichzeit­ig wird es jedoch für mit­tel­ständis­che Unternehmen zunehmend schwieriger, Schritt zu hal­ten, da die Anforderun­gen an oper­a­tive Umset­zun­gen immer vielfältiger werden.

Dig­i­tal­isierungsstrate­gie

Man benötigt eine Analyse dessen, welche Über­menge an Infor­ma­tio­nen die Summe aller Geschäftspart­ner (Kun­den, Her­steller, Logis­tik­er, Zen­tral­reg­ulier­er, Zulief­er­er …) mit mir dig­i­tal aus­tauschen möchte. Diese Über­sicht kön­nen nur Plat­tfor­men liefern, an die alle unter­schiedlichen Sys­teme, Stan­dards und Infor­ma­tions­flüsse ange­bun­den sind. Für die Branche Möbel und Ein­richt­en ist das die IWO­furn. Diese Anforderungs­analyse muss dann aber indi­vidu­ell für das einzelne Unternehmen und dessen Prozesse bew­ertet wer­den. Am Beispiel der Auf­tragsab­wick­lung lässt sich das sehr schön darstellen. Die Anforderun­gen an Dat­en und Prozess­abläufe unter­schei­den sich fun­da­men­tal nach

  • Waren­grup­pen (Küche, kon­fig­urier­bare Artikel, geplante Ware, Fachsortimente, …)
  • Auf­tragsarten (Lager­auf­trag, Kommissionsauftrag, …),
  • Liefer­prozessen (Lager, Drop­ship­ping, Crossdocking, …)
  • Fol­ge­prozessen (Track­ing, Kun­den­in­for­ma­tion­ssys­teme, Retouren, …)

Im Change-Man­age­ment wer­den diese Anforderun­gen unternehmensspez­i­fisch bew­ertet und geclus­tert, Daraus ergibt sich am Ende die Strate­gie für die dig­i­tale Trans­for­ma­tion der Prozess­ket­ten mit klar­er Rei­hen­folge, zeitlich­er Vor­gabe und Bewertungskriterien.

Empfehlung

Die steigen­den und sich immer schneller ändern­den Anforderun­gen Ihrer Geschäftspart­ner über Indi­vid­u­al­pro­jek­te umzuset­zen zu wollen ist viel zu teuer, dauert viel zu lange und ist zudem schlecht wart­bar. Häu­fig fol­gt man dabei dann kein­er Strate­gie, son­dern man wird von aktuellen Anforderun­gen getrieben. Solche ad hoc Umset­zun­gen ohne grundle­gende Strate­gie führen zu Insel­lö­sun­gen, deren Betrieb viel zu unflex­i­bel und aufwändig ist.

Nutzen Sie die Erfahrun­gen der IWO­furn aus vie­len 1000 Ver­net­zung­spro­jek­ten, um daraus Ihre Strate­gie abzuleit­en. Set­zen Sie in der Umset­zung auf Stan­dar­d­isierung Ihrer Dat­en und Prozesse und dabei auf offene, trans­par­ente und skalier­bare Lösun­gen mit ein­er Reich­weite auf alle Geschäftspart­ner und nicht nur für einen kleinen Teil davon. Behal­ten Sie die 100% im Blick.

Erfahren Sie mehr zu den Busi­ness Effi­cien­cy Lösun­gen der IWOfurn.

Nehmen Sie auch gerne Kon­takt auf und wir erläutern Ihnen, wie Sie Ihre Prozesse dig­i­tal­isieren können!

Jet­zt kon­takt aufnehmen

Kommende Veranstaltungen

Unsere aktuellen Webseminare:

Poten­tiale im eCom­merce für den effek­tiv­en Auf- und Aus­bau ein­er eige­nen eCom­merce-B2B Shop-Umge­bung nutzen!

Don­ner­stag, 05. August, 12:30 — 13:15 Uhr
Don­ner­stag, 19. August, 12:30 — 13:15 Uhr

Unser Newsletter

Kontakt

Tel. +49 7031 4617 450
Service@IWOfurn.com