IWOfurn 4.0 auf der imm 2017

Kreisgrafik_IndustrieDurch die Vernetzung der Branchenteilnehmer aus Industrie, Handel, Logistik und IT ist es möglich, nicht mehr nur einen Produktionsschritt, sondern die gesamte Wertschöpfungskette zu optimieren. Industrie 4.0 ist gekennzeichnet durch die starke Individualisierung von Produkten und Prozessen bei gleichzeitiger intensiver Nutzung von Standards, Einbindung von Kunden und Geschäftspartnern in die Wertschöpfungsprozesskette sowie intelligente Monitoring- und Entscheidungsprozesse. Dies soll Handel und Industrie in die Lage versetzen, für die Zukunft der Produktion gerüstet zu sein.

Mit unserer Strategie IWOfurn 4.0, basierend auf unseren unabdingbaren Grundsätzen von Offenheit, Skalierbarkeit und Standardisierung, unterstützen wir diesen Weg nachhaltig. Durch die Automatisierung von Geschäftsvorgängen, wie z. B. Auftragsabwicklung, Rechnungsverarbeitung, Logistik- und Dropshippingaufträge usw., gelingt es IWOfurn die Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu optimieren.

Wer sich von diesen und anderen Leistungen überzeugen möchte, hat am IWOfurn-Stand auf der „imm cologne 2017“ die Gelegenheit dazu.

imm17_signatur.gif


 

 
Top